Wirtschaft

Interkontinentalflüge sollen ab 2021 erfasst werden.Das Europaparlament hat sich dafür ausgesprochen, den internationalen Flugverkehr stärker in den europäischen Emissionshandel einzubeziehen. Die Straßburger Abgeordneten stimmten am Mittwoch dafür, dass ab 2021 auch Interkontinentalflüge in das System einbezogen werden. Für innereuropäische Flüge beschlossen die EU-Abgeordneten ebenfalls einen stärkeren Beitrag zum Klimaschutz. Die Luftfahrt soll demnach nicht mehr 85 Prozent der Emissionszertifikate gratis erhalten, sondern nur noch 50 Prozent. Das EU-Parlament billigte außerdem Maßnahmen zur Senkung der Treibhausgasemissionen und Erhöhung der CO2-Bindung durch Wälder. Die Abgeordneten verschärften die Bestimmungen durch einen Zusatz, wonach alle EU-Staaten dafür sorgen müssen, dass ab 2030 mehr CO2 absorbiert als...

Die Branche ist aber überzeugt, die nötige Energie bereitstellen zu können, 9 Milliarden werden in Anlagen investiert.Die Elektroautos werden den Stromverbrauch in Österreich in den nächsten Jahrzehnten - binnen 20, 30 oder 35 Jahren - um ein Siebentel erhöhen. Die dafür nötige Erzeugung werde man aber bereitstellen können, zeigte sich der Präsident des E-Wirtschafts-Verbandes, Leonhard Schitter, am Mittwoch überzeugt. Bis 2030 will die Branche 15 Mrd. Euro in den Erzeugungsausbau stecken, davon 9 Mrd. in Anlagen. Gegenüber dem Jahr 2014 mit 74,4 Terawattstunden (TWh) dürfte der Stromverbrauch in Österreich bis 2030 um 14 TWh zulegen, also auf mehr als 88 TWh,...

Laut AK Oberösterreich betrafen zwei Drittel der Beschwerden Flugverspätungen, Annullierungen und überbuchte Flieger.Flugprobleme stehen heuer an erster Stelle bei Reisemängeln. Das berichteten Konsumentenschützer der Arbeiterkammer Oberösterreich am Mittwoch. Demnach machen Flugverspätungen, Überbuchungen und Annullierungen zwei Drittel der bisher bei der AK Oberösterreich eingegangenen 2.100 Beschwerden aus - nicht zuletzt durch die Insolvenz von Air Berlin. Die klassischen Reisemängel wie Lärm, schmutzige Zimmer und überbuchte Hotels sind dagegen heuer nur selten aufgetreten. 2012 beispielsweise sah das Verhältnis noch völlig anders aus: Da machten die Flugprobleme "nur" 20 Prozent aus und beinahe jeder zweite Betroffene klagte über die üblichen Reisemängel. Bei Flugproblemen würden nur...

Teuerstes Pflaster in Österreich ist Innsbruck mit 16 Euro pro Quadratmeter.Die Preise für Wohnungsmieten zogen österreichweit im ersten Halbjahr erneut deutlich an. In Innsbruck wurde erstmals die Marke von 16 Euro pro Quadratmeter im Mittelwert (Median) geknackt. Die Stadt am Inn ist damit die teuerste Landeshauptstadt Österreichs, gefolgt von Wien (14,90 Euro) und Salzburg (14,40 Euro). Am günstigsten sind Mieten in Eisenstadt mit 9,30 Euro pro Quadratmeter. Der Westen und Wien sind für Wohnungsmieten am teuersten, Ober-und Niederösterreich sowie das Burgenland, die Steiermark und Kärnten dagegen deutlich günstiger, ergab eine Auswertung des Immoblienportals immowelt.at. Untersucht wurden die Mietpreise im ersten Halbjahr...