Über uns

Politik kann ganz schön schwierig zu verstehen sein. Es ist aber wichtig, dass alle Menschen verstehen, wie Politik funktioniert. In Österreich dürfen alle Staatsbürger und Staatsbürgerinnen ab 16 Jahren wählen. Es ist gut, sich vorher zu informieren. Diese Homepage ist für alle gemacht, die Politik verstehen und mitwirken möchten.

Franz-Joseph Huainigg ist Abgeordneter zum Nationalrat. Er hat vor einigen Jahren ein Buch geschrieben. In diesem Buch erklärt er, wie das Parlament arbeitet und wie Gesetze entstehen. Dieses Buch war die Grundlage für eine neue Idee: rechtleicht.at. Auf der Homepage soll es noch mehr nützliche Informationen rund um das Thema Politik in einer einfachen Sprache geben.

Franz-Joseph hat diese Homepage aber nicht alleine gemacht. Als Kooperationspartner haben mitgearbeitet:

                 

Home - Logo Lebenshilfe Österreich

 

Außerdem unterstützen viele Organisationen diese Homepage:

Caritas Österreich 

Diakonie Österreich

Vienna People First - gemeinsam ans werk

ÖAR: Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation

WIBS

Atempo

 

An der Entstehung der Homepage haben folgende Personen als Team mitgearbeitet:

 

Margit Hintersteiner hat die Texte bearbeitet und auf die Homepage gestellt

Bernhard Ruzicka und Jürgen Cito von netplatforms.at  haben die Internetseite entwickelt

Elisabeth Pammer hat die Texte und das E-Book gelesen und korrigiert

Evelyn Pammer hat das Organisations-Team geleitet

Bei vielen Begriffen im Lexikon findet ihr eine Zeichnung. Diese Visualisierungen hat Julia Orschulik (julia.orschulik@gmx.at) gemacht.

 

Die Bundespräsidentin oder der Bundespräsident? Wann bei einem Beruf die weibliche und wann die männliche Form geschrieben wird, erfährst du hier:

Früher waren die Chefs immer Männer. Heute sind viele Frauen Chefinnen. Alle haben die gleichen Möglichkeiten, eine wichtige Stelle in der Arbeit zu bekommen. Uns ist wichtig, dass das auch in der Sprache und in unseren Texten zu lesen ist. Daher schreiben wir abwechselnd einmal von der Bundeskanzlerin und einmal vom Bundeskanzler. Oder einmal von der Bundespräsidentin und einmal vom Bundespräsidenten. Denn egal, ob heute der Bundespräsident ein Mann ist, nach der nächsten Bundespräsidentenwahl könnte es eine Frau sein. Im Lexikon haben wir die Männer und die Frauen gleich betont. Die Wörter sind also immer in weiblicher und männlicher Form geschrieben. Wir freuen uns, wenn du uns deine Meinung darüber schreibst.

Die Homepage ist nicht fertig. Sie wächst ständig weiter. Vor allem durch die Benutzer, die uns ihre Meinung dazu schreiben. Sie soll auch in Zukunft immer neue Informationen geben. Vielleicht hast du Anregungen, Fragen oder Wünsche. Wir freuen uns sehr, wenn wir eine Meldung bekommen.

Schreib einfach ein E-Mail an: franz.huainigg@parlament.gv.at!